Suche
Close this search box.
Mops
Worth reading:

Kennen Sie schon die MOPs?

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Wahrscheinlich denken Sie sofort an den Hund. Ja, der Mops. Loriot sagte einmal: „Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos.“ Es gibt hier im Nachbarort Winnenden eine 305 Jahre alte Legende über einen Mops, der quasi als „Volksheld“ und treuer Begleiter seines Herrn über 1.000 km aus der Gegend von Belgrad wieder zurück nach Winnenden gefunden hat. Daher hat ein pfiffiger Winzer auch einen Wein „Mops“ benannt.

Nur, in unserem Kontext sind wir ausnahmsweise nicht auf den Hund gekommen. Mops ist die Abkürzung für Marketing Operations. Es gibt jedoch viele Definitionen für das Wort “MarketingOps”. Also was genau ist MarketingOps? Und welchen Nutzen hat Marketing Technologie für Unternehmen?

In diesem Artikel werden wir die Definition von MarketingOps erklären und herausarbeiten, was Marketing Technologie für Unternehmen bedeutet.

Kurz eine mögliche Definition bzw. Eingrenzung

Marketing-Technologie ist der Schlüssel zur Gewinnung und Retention von Kunden. Wie können Unternehmen aber sicherstellen, dass die Investition in diese Technologie auch rentabel ist? In diesem Artikel erfahren Sie, warum MarketingOps für Unternehmen lebenswichtig sind und welchen Wert sie bieten. Lernen Sie, wie Sie die Definition von MarketingOps verstehen und wie Sie die notwendigen Daten sammeln und einsetzen, um Ihr Business langfristig zu stärken. Durch die Lektüre dieses Artikels wird der Leser verstehen, welche Rolle Marketing Technologie bei der optimalen Nutzung von Marketing-Ops spielt – und das gleich mit netten Anekdoten über Mops als Hunde und Wein zum Start!

Gartner, definiert das so: „Marketing operations is the function of overseeing an organization’s marketing program, campaign planning and annual strategic planning activities. Other responsibilities include technology and performance measurement and reporting and data analytics.“

Scott Brinker schrieb in einem seiner ersten Artikel (übrigens heute noch lesenswert) dies dazu:

„Marketing operations (MOps) is an umbrella term describing departments and the people whose responsibilities include: 

  • Facilitating marketing activities,
  • Training and supporting marketing staff,
  • Budgeting for, selecting, implementing and administering marketing software,
  • Architecting the marketing software “stack”, and,
  • Making data accessible and useful to marketing colleagues and others, e.g. sales and customer service.“

Jüngst hatten Frans Riemersma, Jim Williams, Thao Ngo, Odd Morten Sørensen und einige Teilnehmer eine spannende Session, deren Inhalt Frans auf LinkedIn veröffentlichte. Die key take aways halten wir ebenfalls für lesenswert und spannend zu diskutieren.

Also gerne einen Termin über Calendly auswählen oder mich auf LinkedIn anpingen. Das wird sicher spannend!

Hier nur ein paar Auszüge:

  1. 74 % der MarketingOps-Teams können den Wert von MarketingOps nachweisen.
  2. Die MarketingOps-Investments wurden erhöht.
  3. Nur, wie lange? Irgendwann muss das Team nachweisen, welche Wirksamkeit, welcher Nutzen entstanden ist. Sonst trifft es „das Jüngste Gericht“ und die Bitte, Kürzungen vorzunehmen.
  4. Halten Sie sich an die Faustregel, KEINE Tools zu kaufen und global einzuführen, ohne vorher den Erfolg mit einer Pilotgruppe zu beweisen.
  5. In Anlehnung an Scott Brinkers Marketing-Rollen (Marketer, Maker, Modeler und Maestro) können die MOPS-Rollen definiert werden als = Modernizers, Orchestrators, Psychologists, and Scientists.

Da war er wieder, der Mops. 😊 Alle 12 Punkte können Sie auf LinkedIn nachlesen.

Um zum Schluss noch einmal Loriot aufzugreifen:

Ohne gescheite Marketing Operations (MOPs) ist ein Leben möglich, aber sinnlos.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Ähnliche Artikel:

Datenqualität

Grundlagen-Know-how der Datenqualität

Im ersten Teil des Audits definieren wir die wichtigsten 20 oder 30 Variablen, die für das Unternehmen besonders wichtig sind. Es macht in der Regel

Allgemeine Informationen zu ERP/CRM

Gibt es Anbieter, die ERP-System und CRM-System aus einem Guss anbieten? Thema ERP CRM Software: Kleinere und mittelständische Unternehmen (KMU) stehen bei der Software-Anschaffung meist

Unser Newsletter ist kostenlos, aber nicht umsonst...

…Sie erhalten 2 x monatlich exklusive Vorteile, wie Analysen und Kommentare zu Software-Produkten, Recht und Marketing Technology, u.v.m…